Alles, was Sie über die ägyptische Hauptstadt wissen sollten

Ausflüge in Kairo

Wieso gehen Sie nicht auf Entdeckungsreise und sehen sich einmal unsere zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten in Kairo an?

Wussten Sie bereits?

In Kairo befindet sich das einzige noch intakte Wunder der Antike, die Pyramiden von Gizeh.

Transfer ab Kairo

Wenn Sie sich einen entspannten und stressfreien Urlaub wünschen, dann ist unser Transferservice ab Kairo genau das Richtige für Sie.

Erleben Sie hautnah die Geschichte, Kultur und die Farben der beeindruckenden ägyptischen Hauptstadt Kairo. Für viele Reisende ist die Hauptstadt der erste Halt bei Ihrem Urlaub in Ägypten. Und ohne Frage hat Kairo unglaublich viel zu bieten! Durch das hohe Verkehrsaufkommen und den Lärm mag Kairo auf den ersten Blick etwas anstrengend sein, doch dafür gibt es unglaublich viel zu sehen, zu entdecken und zu erleben. Wir empfehlen Ihnen daher für einen Besuch in der Hauptstadt mind. 2 Tage einzuplanen und sich ausreichend Zeit zu nehmen. Wir möchten Ihnen gerne einen kleinen Überblick über die Sehenswürdigkeiten und Monumente geben, die Sie bei einem Besuch in keinem Fall verpassen sollten. 

Kairo ist die Hauptstadt von Ägypten und hat rund 9,5 Millionen Einwohner. Zur Metropolregion zählen neben dem Großraum Kairo unter anderem die Nachbarstädte von Gizeh am Westufer des Nils und die nördlich von Kairo gelegene Stadt Schubra al-Chaima. Das gesamte Gebiet hat rund 20 Millionen Einwohner und damit ist es die größte Metropolregion Afrikas. Tauchen Sie in die ägyptische Kultur ein und lernen Sie bei einem Besuch im koptischen und islamischen Teil von Kairo mehr über die Geschichte der Stadt. Im Herzen des Alten Kairos befindet sich laut den Geschichtsbüchern eine Stadt voller Geschichte und Religion. Die heilige und gesegnete Stadt ist vor allem bekannt für die beeindruckende Architektur und die zahlreichen wunderschönen Kirchen, Synagogen und Moscheen. 

  • Temp C°

In der Sommersaison zwischen April und Oktober sind nicht nur die Temperaturen in Kairo sehr hoch, sondern in dieser Zeit zieht es auch die meisten Reisenden in die ägyptische Hauptstadt. In der Wintersaison zwischen März und November ist es am Tag immer noch angenehm war, doch in den Abendstunden kann es sich schnell abkühlen. Es kann daher ratsam sein, in diesen Monaten immer auch eine Jacke bei sich zu haben.

Der heißeste Monat in Kairo ist der Juli mit Temperaturen zwischen 35-40 °C. Der Januar ist der kälteste Monat. In dieser Zeit können die Temperaturen bis auf 19 °C sinken.

Kairo

Sehen Sie sich die zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten ab Kairo an!

Beeindruckende Monumente und Sehenswürdigkeiten, die in Kairo auf Sie warten…

Das Ägyptische Museum 

Die Pyramiden von Gizeh 

Die Sound- und Lichtshow 

Zitadelle von Saladin & Muhammad-Ali-Moschee 

Khan el-Khalili Basar & das Islamische Viertel 

Fernsehturm von Kairo (Cairo Tower) 

Der Nil in Kairo 

Die Hängende Kirche 

Sakkara Pyramide (Stufenpyramide von Djoser) 

Baron Empain Palace 

Dr. Raghab’s Pharaonendorf 

Das Ägyptische Museum

Das Museum Museum befindet sich mitten im Herzen von Kairo, direkt am berühmten Tahrir Platz. Ohne Frage ist es eines der Hauptattraktionen in Kairo und vor allem bekannt für seine umfangreiche Sammlung an Artefakten.

In den großen Hallen und Räumen erwarten Sie zahlreiche Artefakte und Reliktewelche Sie durch mehrere Epochen der Geschichte führen

Unter anderem sind auch Schätze aus der Grabkammer von König Tutanchamun ausgestellt und gut erhaltene Mumien.

Ein Besuch im Ägyptischen Museum ist wie eine Reise durch die Zeit. 

Kairo Pyramiden – Kairo Museum Tagesausflug Hurghada Kairo

Die Pyramiden von Gizeh

Bei einem Besuch in Ägypten muss man sich auch einmal die Zeit genommen haben, die berühmten Pyramiden von Gizeh zu besuchen. Am Stadtrand von Kairo mit seinen Millionen Einwohnern erheben sich die beeindruckenden Pyramiden aus dem Wüstensand. Bereit seit Tausenden von Jahren sind diese Monumente ein Symbol der Alten Ägypten und deren beeindruckende Zivilisation. Die Sphinx, die Pyramiden von Cheops, Khafre und Mykerinos sind nicht nur voll von Geheimnissen, sondern zeigen Ihnen auch mehr über die Geschichte des Alten Ägyptens und den damaligen Glauben an die einzelnen Gottheiten. Bei einem Besuch der Monumente scheint es fast so, als befinden Sie sich in der Zeit der Pharaonen.  

Wussten Sie bereits, dass Sie die Pyramiden von Gizeh auch am Abend besuchen können? Während sich der Nachthimmel von Ägypten über Ihnen befindet, können Sie eine beeindruckende Sound- und Lichtshow genießen. Durch beeindruckende Effekte wird das Erbe der Pharaonen wieder zum Leben erweckt und Sie werden das Gefühl bekommen, sich mitten im Alten Ägypten zu befinden. Die Herrschaft der Pharaonen liegt bereits Tausende von Jahren zurück und doch konnten immer noch nicht alle Geheimnisse rund um den Bau der Pyramiden gelüftet werden. 

Zitadelle von Saladin und Muhammad-Ali-Moschee 

Die beeindruckende Zitadelle von Saladin befindet sich auf dem Hügel von Mokattam, ganz in der Nähe des Zentrums von Kairo. Unter anderem wird die ägyptische Hauptstadt auch als Stadt der 1.000 Minarette bezeichnet.  

Die weitläufige Zitadelle ist eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Vor Ort erwartet Sie jedoch nicht nur die Zitadelle, sondern auch mehrere Museen und die berühmte Muhammad-Ali-Moschee (auch bekannt als Alabastermoschee). Bei einem Besuch der Zitadelle von Saladin erwartet Sie ein einmaliger Ausblick über die Stadt. Direkt unterhalb der Zitadelle gelegen ist das islamische Zentrum von Kairo. Erst hier wird einem wirklich die Größe und Bedeutung der Hauptstadt Ägyptens klar.  

Kairo - Hurghada Tagesausflüge - Kairo Kultur und Khan El Khalili     

Khan el-Khalili Basar & das Islamische Viertel 

Während Ihres Aufenthalts in Kairo sollten Sie sich in jedem Fall die Zeit für einen Besuch auf dem Khan el-Khalili Basar im historischen Stadtzentrum nehmen. Das Labyrinth aus engen Gassen ist voll von Ständen mit exotischer Ware und wunderschönen Souvenirs. Der Basar ist perfekt geeignet, um ein paar außergewöhnliche Gegenstände zu finden. Zudem gibt es in der Gegend einige Denkmäler und schöne alte Cafés, in welchen Sie einen traditionellen Tee oder Kaffee trinken können. 

 Wasserpfeifen, Laternen, Töpfe aus Kupfer, aromatische Öle und Pharaonenmasken: Je tiefer sind in den Souk (Basar bzw. Markt) eindringen, desto enger werden die Gassen und umso authentischer die Ware, welche Ihnen angeboten wird. Nachdem Sie den Khan el-Khalili Basar durchquert haben, erreichen Sie das Herz des Islamischen Viertels von Kairo 

Fernsehturm von Kairo (Cairo Tower) 

Der Cairo Tower befindet sich auf der Insel Zamalek und ist umgeben vom Nil. Bei einem Besuch erwartet Sie ein atemberaubender Ausblick über die gesamte Stadt. Der Turm hat eine Höhe von 187 Metern und insgesamt 62 Etagen. Eröffnet wurde die Sehenswürdigkeit im Jahre 1961 und war lange Zeit nicht nur eines der höchsten Gebäude in Ägypten, sondern in ganz Afrika. Ganz oben gibt es ein Drehrestaurant. Bei einem leckeren Snack und einem Getränk können Sie den Ausblick genießen und etwas entspannen.  

Der Cairo Tower wurde vom ägyptischen Ingenieur Naoum Shebib entworfen. Unter anderem wurden für die Gestaltung auch Details wie die Lotusblume verwendet. Diese soll die Zivilisation des Alten Ägyptens und die Moderne miteinander verbinden. Eine weitere Besonderheit vom Fernsehturm ist, dass dieser aus reinem Beton besteht und keinen Stahlrahmen hat.  

Der Nil

Der Nil ist für Ägypten eine Lebensader und bei einem Besuch in der Hauptstadt sollten Sie in jedem Fall auch einen Blick auf den beeindruckenden Fluss werfen. Der Nil ist nicht nur der längste Fluss Afrikassondern der Welt. Mit einer Länge von rund 6.650 Kilometer erstreckt er sich über 11 Länder. Auch durch die Stadt Kairo schlängelt sich der Fluss. Diesen können Sie bei einer Tour durch die Stadt von einer Brücke aus beobachteneine Bootsfahrt mit einem traditionellen ägyptischen Boot unternehmen oder entlang der Ufer spazierenUnter anderem bietet Ihnen Sempre Travel Egypt auch eine Dinner-Kreuzfahrt auf dem Nil an. Entspannen Sie bei einem kulinarischen Erlebnis und genießen Sie den Ausblick auf die Stadt Kairo. Während Sie speisen, wird Ihnen zudem eine unterhaltsame Live-Show geboten.

Die Hängende Kirche 

Die sogenannte Hängende Kirche (offiziell koptisch-orthodoxe Kirche der Heiligen Jungfrau Maria) ist eine der ältesten Kirchen in Kairo und stammt aus dem 3. Jahrhundert. Die Kirche befindet sich mitten im Herzen vom Alten Kairo. In der Hauptstadt warten nicht nur beeindruckende Moscheen auf Sie, sondern auch ein Besuch im koptischen Viertel von Kairo kann sich wirklich lohnen. Besuch Sie bei Ihrem Aufenthalt in der Stadt in jedem Fall die Hängende Kirche und sehen Sie sich diese auch von innen an. In der Kirche befinden sich 110 Ikonen. Die ältesten der Ikonen stammen aus dem 8. Jahrhundert, der Großteil ist jedoch aus dem 18. Jahrhundert. Der wunderschöne Hauptaltar besteht aus feinem Ebenholz, verziert mit Elfenbein, welches die Form von koptischen Kreuzen aus dem 12. Und 13. Jahrhundert darstellt. Ohne Frage ist die Hängende Kirche eine der schönen Kirchen in Kairo. 

Sakkara Pyramid (Stufenpyramide von Djoser) 

Wenn die Leute über Pyramiden reden, dann sind meist die Großen Pyramiden in Gizeh gemeint. Vielen ist nicht bekannt, dass die Geschichte der Pyramiden jedoch woanders ihren Ursprung findet – direkt in Sakkara. Die Stufenpyramide von Djoser war die erste echte Pyramide, die jemals in Ägypten errichtet worden ist. Die Konstruktion wurde rund 100 Jahre vor den Pyramiden in Gizeh errichtet. Die beeindruckende Stufenpyramide hat eine Höhe von 62 Metern und ist umgeben von einer ca. 10 Meter hohen Kalksteinmauer, welches Schilfbündel imitieren soll. Ein riesiger überdachter Säulengang stellt den Eingang dar. Lassen Sie sich bei einem Besuch nicht von einer der dreizehn falschen Türen täuschen. 

Baron Empain Palace 

 Der Baron Empain Palace wird unter anderem Le Palais Hindou genannt, was vor allem seiner Gestaltung liegt. Bei dem Design des Gebäudes hat man sich charakteristisch an einem Hindu-Tempel orientiert. Das beeindruckende Herrenhaus befindet sich in Heliopolis, einem Vorort nordöstlich des Zentrums von Kairo. Gebaut wurde das Gebäude zwischen 1907 und 1911 und gehörte Edward Louis Joseph Empain, einem belgischen Geschäftsmann, welchem vom belgischen König der Titel “Baron” verliehen worden ist. Der französische Architekt Alexander Marcel hatte die Aufgabe, die Gestaltung des Herrenhauses zu übernehmen und sich um die Architektur zu kümmern. Dekoriert und ausgeschmückt wurde der Palast jedoch von Georges-Louis Claude, welches vor allem von den Hindu-Tempeln in Südindien inspiriert war. Für die Außenmauern vom Palast wurde Stahlbeton verwendet. Nicht nur die Gestaltung des Gebäudes selbst wurde von der indischen Architektur beeinflusst, sondern auch die Inneneinrichtung. 

Durch die Architektur und seinen hohen Turm hat sich der Baron Empain Palace von der Wüstenlandschaft abgehoben und unterscheidet sich stark vom Rest von Kairo. Der Hindu-Palast spiegelt den hohen Status seiner Besitzer wieder und ist ein bedeutender Meilenstein für die Stadtlandschaft von Heliopolis. Der Baron Empain Palace ist einer der wohl bekanntesten Denkmäler in Heliopolis. Genießen Sie bei einem Besuch die beeindruckende Bauweise, die zahlreichen feinen Details am Gebäude und das wunderschöne Gelände. 

Dr. Raghab’s Pharaonendorf 

Freuen Sie sich auf ein echtes Abenteuer im Herzen von Gizeh bei Kairo. Erkunden Sie das beeindruckende Pharaonendorf von Dr. Raghab. Es handelt sich hierbei um ein Museum, in welchem die Geschichte und Kultur des Alten Ägyptens dargestellt ist. Unter anderem erwartet Sie die Nachbildung von einem alten Dorf und der beeindruckenden Grabkammer von König Tutanchamun. Mit dem Nachbau eines Dorfs aus der Zeit der Pharaonen sollen die Besucher einen Eindruck erhalten, wie der Alltag zur damaligen Zeit aussah. Vor Ort stellen Schauspieler unterschiedliche Szenen nach. Gründer dieser Attraktion sind Dr. Hassan Ragab und sein Sohn Dr. Abdelsalam Ragab. Teil der Ausstellung sind auch persönliche Gegenstände von Dr. Raghab und Erfindungen wie sein Kryptograf und eine Papyrusrestauriermaschine.