Alles, was Sie über den Ferienort Hurghada wissen sollten

Ausflüge in Hurghada

Wieso gehen Sie nicht auf Entdeckungsreise und sehen sich einmal unsere zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten in Hurghada an.

Wussten Sie bereits?

Hurghada wurde bereits im Jahre 1905 gegründet und ist damit einer der ältesten Ferienorte in Ägypten.

Transfer ab Hurghada

Wenn Sie sich einen entspannten und stressfreien Urlaub wünschen, dann ist unser Transferservice genau das Richtige für Sie.

Viele Reisende verbinden Hurghada vor allem mit einer beeindruckenden und farbenfrohen Unterwasserwelt – und dies ist auch richtig. Trotzdem hat der größte ägyptische Ferienort am Roten Meer noch weitaus mehr zu bieten. Wir würden Ihnen gerne zeigen, was Sie so alles bei Ihrem nächsten Besuch erleben und sehen können. Es gibt so viel, worauf Sie sich bereits jetzt freuen können – wunderschöne Sandstrände, abwechslungsreiche Aktivitäten, eine beeindruckende Landschaft und einige atemberaubende Sehenswürdigkeiten. Sempre Travel Egypt ist stolz darauf, Ihnen zahlreiche Ausflüge und Reisepakete anbieten zu können. So haben Sie die Möglichkeit, Ägypten zu entdecken und in die Geschichte und Kultur des Landes einzutauchen. 

Einst war Hurghada geplant als kleines Ferienresort und zieht sich 40 Kilometer entlang der Küste des Roten Meeres. Gegründet wurde die Stadt bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Bis in die 1970er-Jahre war das kleine Fischerdorf jedoch eher unbekannt. Heute ist der Ferienort vor allem für die zahlreichen Tauchmöglichkeiten, die vielen Tauchgeschäfte und professionellen Tauchschulen für eine umfangreiche Ausbildung bekannt. Tagsüber wie auch am Abend können Sie die vielen Restaurants, Bars und Clubs entdecken. In der Altstadt, welche auch als El Dahar bekannt ist, finden Sie traditionelle Coffeeshops und Märkte. An den wunderschönen Sandstränden von Hurghada finden sich heute zahlreiche beeindruckende Hotels.

  • Temp C°

In Hurghada herrscht subtropisches Wüstenklima, welches das ganze Jahr über perfekte Temperaturen für einen Urlaub versprichtDie Sommersaison ist traditionell in den Monaten von April bis Oktober. Hier ist die Luft nicht nur besonders trockensondern die Temperaturen auch sehr heißReisende aus der ganzen Welt nutzen diese Zeit für einen Urlaub in Hurghada. Die Zeit von November bis März ist dann entsprechend die Wintersaison. In diesen Monaten ist es immer noch sehr trocken und angenehm warm. Rund um die Wüste kann es in den Abendstunden jedoch schnell zu sinkenden Temperaturen kommen. Aus diesem Grund kann es ratsam sein, eine leichte Jacke einzupacken. Der Juli gilt als wärmster Monat in der Region rund um Hurghada mit Temperaturen zwischen 30-40 °C. Der Januar gilt hingegen als kältester Monat mit Temperaturen rund um 16 °C. 

Arabische Wüste

Sehen Sie sich unsere unterschiedlichen Ausflüge an, bei welchen Sie die Östliche Wüste erkunden können.

Hurghada ist der perfekte Ort für einen Urlaub in Ägypten.

Bei einem Aufenthalt in dem ehemaligen Fischerdorf sind Sie umgeben von weißen Sandstränden, der arabischen Wüstenlandschaft und orientalischen Palmen.

Was könnte man sich mehr im Urlaub wünschen?

Die zwei wohl berühmtesten Stadtteile von Hurghada sind El Dahar und Al-Sakala. El Dahar ist der älteste Stadtteil und damit das Herz und die Seele von Hurghada. Die lebhafte Atmosphäre lässt Sie eintauchen und den Alltag der Einheimischen und zeigt Ihnen mehr über die Traditionen und die Kultur.  

Sie können nicht wieder abreisen, ohne einmal über einen lokalen “Souk” gegangen zu sein. Der Begriff Souk stammt aus dem arabischen und bedeutet übersetzt so viel wie “Markt”. Einer der wohl berühmtesten Märkte der Stadt ist in El Dahar. Inmitten dieser orientalischen Atmosphäre finden Sie zahlreiche Souvenirs, Gewürze und Früchte. Vergessen Sie auf keinen Fall an den Ständen zu handeln und versuchen Sie einmal Ihr Glück. All dies ist Teil dieser einmaligen Atmosphäre und gehört bei einem Einkauf auf einem der Märkte einfach dazu. Bei einem Besuch vom Souk erhalten Sie natürlich auch einen guten Einblick in den Alltag der Einwohner. 

Neben dem Souk sollten Sie in jedem Fall auch die Neue Marina, den alten Fischmarkt und die beeindruckende El-Mina-Moschee besuchen, welche sich in der Nähe der Neuen Marina befindet.

El Gouna, auch bekannt als Lagunenstadt, kann nur auf eine kurze Geschichte zurückblicken. Erbaut wurde die Stadt im Jahre 1989 vom ägyptischen Geschäftsmann Samih Sawiris und wird geleitet von Orascom, einer Unternehmensgruppe. Obwohl die Stadt El Gouna extrem modern ist, wurde für den Bau traditionelles Baumaterial wie Lehm und Natursteine verwendet. Damit wurde den Häusern und großen Gebäuden ein ganz besonderes Design verliehen.  

Viele meinen, dass ein solches Großprojekt nur zum Nachteil der Natur erbaut werden kann. Im Fall von El Gouna ist dies jedoch nicht korrekt. Während der Planung der Lagunenstadt wurde großer Wert darauf gelegt, die vorhandene Natur zu schützen und entsprechende Vorkehrungen getroffen. Nicht umsonst war El Gouna die erste Stadt in Afrika, welche den Global Green City Award gewonnen hat. Heute leben rund 24.000 Menschen in der Lagunenstadt. Zudem verfügt El Gouna über 18 Hotels, einen Golfplatz, zwei Jachthäfen und mehr als 100 Restaurants und Bars. In Vergleich zu zahlreichen anderen Städten in Ägypten wird hier vor allem großer Wert auf Luxus gelegt.  

 

 

 

Neben Kairo, Luxor und anderen Städten in Ägypten hat nun auch Hurghada ein eigenes Museum, welches Sie besuchen können. In den Hallen sind über 1.000 Artefakte und Monumente ausgestellt. Unternehmen Sie bei Ihrem Besuch in Hurghada eine kleine historische Reise zurück in die Vergangenheit.  

Das Museum bietet Reisenden aus der ganzen Welt die Chance, einen kleinen Teil der antiken und modernen Geschichte von Ägypten kennenzulernen und das, ohne Hurghada verlassen zu müssen.  

Östliche Wüste 

Die Östliche Wüste wird unter anderem auch “Arabische Wüste” genannt. Es handelt sich hierbei um ein Trockengebiet mit einer Fläche von rund 220,000 km². Die östliche Wüste ist Teil der Sahara und befindet sich im Osten des Nils, direkt zwischen dem Fluss und dem Roten Meer. Die Trockenlandschaft zieht sich vom Norden Ägyptens bis hin nach Eritrea im Süden. Auch Teile von Äthiopien und dem Sudan gehören zur “Arabischen Wüste”. Die Östliche Wüste wird von vielen auch “Red Sea Hills” genannt und zieht sich über 96 % des Landes.  

Durchzogen ist die Östliche Wüste von hohen Bergen. Der höchste dieser Berge ist der “Gabal Sha’ib El Banat” welcher sich rund 40 Kilometer vom Roten Meer im Südwesten von Hurghada befindet. Der Berg hat eine Höhe von 2.187 Metern und macht ihn damit zum höchsten Berg Ägyptens außerhalb vom Sinai Gebirge.  

Die Östliche Wüste ist reich an natürlichen Ressourcen wie zum Beispiel zahlreichen Ölfeldern. Diese befindet sich Onshore und Offshore am Golf von Suez. Hinzu kommen Vorkommen von Phosphat, Zink, Eisen, Silber, Kupfer, Gold uvm. 

Nicht nur Reisende genießen diese einmalige Landschaft, sondern auch die Beduinen. Das Wort stammt aus dem arabischen “Badawi” und bedeutet übersetzt so viel wie “nicht an einem Ort” oder “Nomade”. Beduinen sind Nomaden und ziehen von einem Ort zum nächsten in der Wüstenregion von Ägypten, der Sahara und Wüstenteilen der ägyptischen Sinai Peninsula. 

Ihren Unterhalt verdienen Beduinen mit dem Züchten von Dromedaren, Schafen und Ziegen. Die Dromedare sind unter anderem auch eines der Fortbewegungsmittel. Während die Beduinen am Rande der Wüste von einem Ort zum nächsten ziehen, suchen sie vor allem nach Plätzen, wo die Tiere grasen können. Auch die Beduinen profitieren vom Tourismus in Ägypten. So laden sie oft Reisende und Gruppenreisen ein und zeigen ihnen auf den Dromedaren die Landschaf, oder geben einen Einblick in ihre Traditionen und die Kultur.  

Haben Sie schon immer einmal davon geträumt, die unglaubliche Landschaft der Östlichen Wüste zu erkunden?  

Wir von Sempre Travel Egypt bieten Ihnen eine Auswahl an einmaligen Ausflügen in die Wüste an. Erkunden Sie die Landschaft mit einem Quad oder dem Jeep, genießen Sie die unglaubliche Ruhe und lernen tauchen Sie in die Kultur und Traditionen der Beduinen ein, während die Sonne langsam am Horizont untergeht. Bei unseren Ausflügen können Sie all dies erleben. Nehmen Sie teil an einer unserer Safari-Touren und erobern Sie mit dem Quad die Wüstendünen. Bereits jetzt garantieren wir Ihnen eine atemberaubende Zeit. 

Hurghada Quad Tour-Quad Tour Hurghada Sonnenuntergang

Das Rote Meer 

Für die einen ist es ein Tauchparadies, für die anderen eine beeindruckende Wüstenlandschaft oder auch einfach nur Teil der Reiseroute. Das Rote Meer ist unglaublich vielseitig. 

Während die beeindruckenden Wüstenberge in die Höhe ragen, warten im Meer zahlreiche farbenfrohe Fisch- und Korallenarten darauf, entdeckt zu werden.  

Aus geologischer Sicht ist das Rote Meer (im arabischen “Bahr al-Ahmar”) noch relativ jung. Gebildet hat es sich vor rund 20 – 30 Millionen Jahren, als sich die Kontinentalplatten von Afrika und Asien voneinander getrennt haben. Die Spalte, welche dabei entstanden ist, hat sich entsprechend mit Meerwasser gefüllt.  

Das Rote Meer in Ägypten hat eine Oberfläche von rund 438.000 km², ist ca. 2.250 Kilometer lang und an der breitesten Stelle 355 Kilometer breit. Die maximale Tiefe beträgt 3.040 Meter und im Durchschnitt hat das Rote Meer eine Tiefe von 490 Metern. Die eindrucksvollen Riffe und Tauchplätze sind bekannt für ihre farbenfrohen Korallen und die zahlreichen Fischarten. 

Das kristallklare Wasser und das gute Wetter machen das Rote Meer in Ägypten zu einer der beliebtesten Reiseziele.  

Das Rote Meer ist eine weitläufige Küstenregion voll von wunderschönen Stränden und einer beeindruckenden Unterwasserwelt. Hier können Sie unter anderem mit Dugongs, Delfinen, Meeresschildkröten und zahlreichen anderen Fischarten schwimmen und unzählige farbenfrohe Korallen entdecken. Dank den angenehmen Temperaturen eignet sich das Rote Meer das ganze Jahr über perfekt zum Tauchen und Schnorcheln.  

Hurghada ist nicht nur einer der ältesten Ferienorte am Roten Meer, sondern auch einer der beliebtesten. Es gibt zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten und Aktivitäten an Land wie auch im Wasser. So können Sie zum Beispiel in einem U-Boot die Unterwasserwelt auf einer Tiefe von rund 22 Metern erkunden, die Unterwasserwelt beim Schnorcheln erkunden oder auch die wunderschönen Strände von Paradise Island, Mahmya Island und Orange Bay genießen.  

El Gouna ist eines der wohl modernsten Resorts am Roten Meer. Hier können Sie entspannt entlang der Lagunen laufen, die Marina erkunden oder aber auch einen Tag auf dem Meer verbringen. Unser Katamaranausflug mit der Ocean Diva ist einer der beliebtesten Ausflüge in El Gouna. Tauchen, Schnorcheln oder Fischen, El Gouna hat für wirklich jeden Geschmack etwas zu bieten. 

Marsa Alam befindet sich südlich von Hurghada und bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten zum Tauchen und Schnorcheln. So können Sie zum Beispiel von hier aus Abu Dabbab besuchen, bekannt für die Dugongs und Meeresschildkröten. Schnorcheln Sie im Nationalpark Hamata und entdecken Sie die Unterwasserwelt vom Sataya Reef und dem Samadai Reef. Erfahrene Taucher sollten den Ausflug nach Elphinstone in keinem Fall verpassen. Hier ergibt sich mitunter die Möglichkeit, Weißspitzenriffhaie und Hammerhaie zu sehen.  

Das Rote Meer hat einiges zu bieten. Noch mehr schöne Städte, weitere Ausflüge und unglaublich viel Spaß. Sempre Travel Egypt bietet Ihnen all diese abwechslungsreichen Ausflüge und bringt Sie zu den schönsten Spots am Roten Meer.