Alles, was Sie über die Stadt am Mittelmeer wissen sollten

Ausflüge in Alexandria

Wieso gehen Sie nicht auf Entdeckungsreise und sehen sich einmal unsere Reisepakete und Ausflüge nach Alexandria an.

Wussten Sie bereits?

Das die Stadt am Mittelmeer bereits im Jahre 331 v. Chr. von Alexander dem Großen gegründet worden ist?

Die beeindruckende Stadt Alexandria wurde im Jahre 331 v. Chr. Alexander dem Großen gegründet. Auf seiner Durchreise durch ägyptisches Gebiet kam in ihm der Wunsch auf eine große griechische Stadt zu errichten, welche seinen Namen tragen sollte. Er entschied sich für diesen Standort, weil er einen Damm zur Insel Pharos bauen wollte. In diesem Fall wären auf natürliche weise zwei beeindruckende Häfen entstanden. Mit Alexandria sollte ein hellenistisches Zentrum in Ägypten entstehen und eine Verbindung zwischen Griechenland und dem reichen Niltal hergestellt werden. Nach der Gründung von Alexandria verließ Alexander der Große die Stadt und ist für den Rest seines Lebens nicht mehr hierher zurückgekehrt.  

Die Stadt Alexandria befindet sich an der Nordküste von Ägypten und ist direkt am Mittelmeer gelegen. Wussten Sie bereits, dass Alexandria von drittgrößte Stadt von Ägypten und die siebtgrößte Stadt in Afrika ist? Mit einer Einwohnerzahl von 5,2 Millionen Menschen ist Alexandria zudem die größte Stadt im Mittelmeerraum und die viertgrößte Stadt in der arabischen Welt sowie das neuntgrößte Stadtgebiet Afrikas. Die Stadt erstreckt sich über 40 Kilometer entlang des Mittelmeers und ist in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Ziel für Touristen aus der ganzen Welt geworden.  

Neben dem Tourismus ist Alexandria auch ein wichtiges Industriezentrum aufgrund der Erdgas-und Ölpipelines von Suez. Die Stadt am Mittelmeer verfügt über zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Monumente. Darunter unter anderem eine beeindruckende Bibliothek und ein Leuchtturm, welcher zu den sieben Weltwundern der Antike zählt. Auch heute noch hat die antike Stadt einen der wichtigsten Seehäfen für Ägypten. 

In Alexandria fließen sowohl die griechische als auch die ägyptische Kultur ineinander. So befinden sich wunderschöne ägyptische Moscheen direkt neben beeindruckender griechischer Architektur und alte Gebäude stehen direkt neben modernen Hochhäusern. Ohne Frage wird die Stadt Sie in ihren Bann ziehen und die meisten Reisenden besuchen Alexandria mehr als einmal.  

  • Temp C°

Die Sommersaison ist traditionell zwischen April und Oktober. In dieser Zeit ist die Luft sehr trocken und die Temperaturen hoch. Reisende aus der ganzen Welt zieht es in diesen Monaten in die Stadt am Mittelmeer.

Die Wintersaison ist von November bis März. Auch in dieser Zeit ist es immer noch trocken und angenehm warm. In den Abendstunden kommt es jedoch zu einem Temperaturabfall und es kann etwas kühler werden. Der August ist der wärmste Monat des Jahres in Alexandria mit Temperaturen zwischen 30 – 33 °C. Im Januar, dem kältesten Monat des Jahres, ist es hingegen nur noch rund 18 °C warm. 

Die Katakomben von Alexandria  

Die Katakomben sind eine der wohl beeindruckendsten historischen archäologischen Stätten in Alexandria und gelten als eines der sieben Weltwunder des Mittelalters. Die Katakomben sind ein riesiger Friedhof mit kunstvollen Grabdenkmälern, Statuen und archäologischen Objekten aus der Zeit der Pharaonen. Bekannt sind die Katakomben auch als Kom El Shoqafa was übersetzt so viel bedeutet wie “Hügel der Scherben”. Bei der Entdeckung des Grabbereichs wurden auch zahlreiches zerbrochenes Terrakotta, Teller, Gläser und andere Tongegenstände gefunden.  

Pompeiussäule 

Die römische Triumphsäule wurde zu Ehren von Augustus Diokletian zwischen 298 und 302 n. Chr. errichtet. Die beeindruckende korinthische Säule trug ursprünglich eine Statue des Kaisers in seiner Rüstung. 

Qāitbāy-Zitadelle 

Bei der Qāitbāy-Zitadelle handelt es sich um eine Verteidigungsfestung aus dem 15. Jahrhundert n. Chr. Gegründet wurde diese im Jahre 1477 n. Chr. von Sultan Al-Ashraf Sayf al-Din Qa’it Bay. Die Zitadelle ist am östlichen Hafeneingang der Insel Pharos gelegen. 

An genau dieser Stelle befand sich auch der berühmte Leuchtturm von Alexandrias, welcher heute eines der sieben Weltwunder der Antike ist.  

Bibliotheca Alexandrina 

Die Bibliotheca Alexandrina ist eine beeindruckende Bibliothek und zugleich ein Kulturzentrum in Alexandria. Die Regale der Bibliothek bieten Platz für rund 8 Millionen Bücher. 

Zudem gibt es ein Konferenzzentrum und spezielle Bibliotheken für Karten, Multimedia, Blinde und Sehbehinderte sowie für Kinder und Jugendliche. 

Eine weitere Besonderheit sind die vier Museen, fünfzehn Dauerausstellungen und vier Kunstgalerien für Wechselausstellungen.

Des Weiteren gibt es ein Planetarium und ein Restaurierungslabor für Manuskripte.  

El-Alamein 

Das Dorf El-Alamein vor der ägyptischen Mittelmeerküste und rund 130 Kilometer von Alexandria entfernt ist voll von Geschichte. Bekannt ist das Dorf für seine Schlacht im Zweiten Weltkrieg im Jahre 1942. Im Kriegsmuseum von El-Alamein sind unter anderem Panzer und zahlreiche Uniformen ausgestellt. Wüstenpflanzen umgeben vor Ort die Grabsteine des Kriegfriedhofs. Das deutsche Kriegsdenkmal, eine Festung mit einem Obelisken, wurde über einem Massengrab außerhalb der Stadt errichtet. Für zahlreiche Nationen wurden Denkmäler errichtet. Das italienische Kriegsdenkmal, ein weißer Marmorturm mit dem Namen der Gefallenen, ist das größte.